ENERGIEAUSWEIS WOHNGEBÄUDE

Quelle: dena

Wir erstellen für Sie die notwendigen Energieausweise für Ihr Wohngebäude, gleichgültig, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder um ein Mehrfamilienhaus handelt.

 

Auf Wunsch bekommen Sie auch einen Bedarfsausweis mit "dena-Gütesiegel" der noch weitergehende Qualitätsansprüche erfüllt.

Quelle: dena

Für Wohngebäude gibt es die Möglichkeit, Ausweise auf Basis des Bedarfs oder des Verbrauchs auszustellen.

Der Bedarfsausweis basiert auf den tatsächlichen baulichen und haustechnischen Gegebenheiten Ihres Gebäudes. Das heisst, die vorhandenen wärmetechnischen Eigenschaften und haustechnischen Komponenten werden aufgenommen und bewertet. Der Ausweis spiegelt dann den tatsächlichen Bedarf wieder und ist somit aussagekräftiger als der Verbrauchsausweis. Auch die auszuweisenden Modernisierungsempfehlungen sind verlässlicher.

Allerdings muss berücksichtigt werden, dass sich der Energiebedarf des Hauses an normierten Randbedingungen orientiert und das jeweilige konkrete Nutzerverhalten nicht abbilden kann. Dies wiederum bedeutet, dass der Bedarf und der tatsächliche Verbrauch unterschiedlich sein kann.

 

Der Verbrauchsausweis basiert auf dem tatsächlichen Energieverbrauch. Voraussetzung ist allerdings, dass die Energieverbräuche (Rechnungen, Tankbelege,etc.) der letzten 3 Jahre lückenlos vorhanden sind. Der Verbrauchsausweis berücksichtigt also das jeweilige Nutzerverhalten, sagt aber nur weinig aus über die wärmetechnische und anlagentechnische Qualität.

Zudem sollte berücksichtigt werden, dass nicht grundsätzlich frei ausgewählt werden kann zwischen Verbrauchs,- oder Bedarfsausweis.

Quelle: dena

Welchen Energieausweis Sie benötigen können Sie online auf der Seite der dena (Deutsche Energie Agentur) oder auf unserer Seite " Aktuelles " - Infos zur EnEV 2009 ermitteln, oder Sie lassen sich von uns telefonisch unverbindlich und kostenlos informieren.

Die EnEV 2009 schreibt aber auch Regelungen vor, die unabhängig von einer Ausweiserstellung zu beachten sind (z.B.die Dämmung oberster Geschossdecken). Dies müssen Sie als Betreiber beachten, andernfalls drohen Bußgelder.

 

Nähere Informationen zur EnEV 2009 erhalten Sie auf unserer Website unter " Aktuelles "- Infos zur EnEV 2009, oder Sie rufen uns an und erhalten eine kurze, unverbindliche und kostenlose Info.

Grundsätzlich sind folgende Webseiten sehr empfehlenswert, wenn Sie sich über Sanierung, Neubau, Energie, Energieausweis, Fördermöglichkeiten oder überhaupt zum Thema Gebäude informieren möchten:

Deutsche-Energie-Agentur (dena)

Zukunft-Haus

BMVBS (Bundesministerium Verkehr, Bau, Stadtentwicklung)

kfw (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

bafa (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle)